Firmenchefs wissen weit mehr als jeder Analyst oder Kommentator, wie es in ihrem Unternehmen aussieht. Deshalb müssen sie ihre Orders innerhalb von 5 Handelstagen an die Börsenaufsicht Bafin melden. Das Handelsblatt veröffentlicht alle zwei Wochen das so genannte Insider-Barometer, das aus der Summe aller Kauf- und Verkaufsorders Schlüsse für den weiteren Verlauf in Dax & Co. zieht. Jüngste Tendenz: Deutschlands Unternehmenschefs verkaufen mehr als sie kaufen im Gegensatz zu vielen Anlegern. Das Insiderbarometer des Handelsblatts,  tendierte bereits seit Anfang Februar im negativen Bereich. Vorsicht also!

Das Börsenthermometer von CATE bestimmt das anteilige Verhältnis aller Kauf- (Grün) und Verkaufssignale (Rot) aller Aktien der CATE-Watchliste.  Der historische Verlauf lässt die Veränderungen sehr gut erkennen. Seit Dezember überwog die Tendenz zum Bullenmarkt. Seit Anfang Februar bewegt sich der Markt wieder eher seitwärts.

Ab März ist eine zunächst deutliche Zunahme des Verhältnisses “Kauf-/Verkaufssignale” (Grün/Rot) festzustellen, um anschließend wieder abzufallen bis heute auf etwa 1:1 : Bestätigung des oben festgestellten Seitwärts-Trends.  Vorsicht kann also nicht schaden.