comdirect Brokerage Index Juni 2012 (Quelle: comdirect)„Die Privatanleger in Deutschland haben vor dem jüngsten Euro-Gipfel in Brüssel gutes Gespür für den richtigen Einstiegszeitpunkt bewiesen. Sie nutzten die Handelstage vor dem politischen Krisentreffen für mutige Zukäufe bei Aktien und realisierten nach den Verhandlungen in verstärktem Maße Gewinne. Das geht aus den Auswertungen zum comdirect Brokerage Index hervor. Insgesamt ließ die Kaufbereitschaft im Juni über alle Anlageklassen hinweg nach, der Index ging gegenüber dem Vormonat (Mai: 103,9 Punkte) auf 94,9 Punkte zurück….
Bei Aktien überwog auf Monatssicht nach wie vor die Kaufbereitschaft. Im Fokus der Anleger standen Banken- und Finanztitel, aber auch Automobilwerte. Aktien von Commerzbank, Deutscher Bank und Daimler wurden am häufigsten geordert. … Insgesamt sank der comdirect Brokerage Index für die Anlageklasse Aktien auf 112,2 Punkte (Mai: 128,4 Punkte). Von nachlassender Kaufbereitschaft konnte in der letzten Handelswoche allerdings keine Rede sein – im Gegenteil. „Viele Privatanleger haben sich in Erwartung eines positiven Ausgangs kurz vor dem Euro-Gipfel noch mit Aktien eingedeckt. Diese Strategie ist aufgegangen, so dass am Tag danach vermehrt Gewinne realisiert worden sind“, sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei der comdirect bank.“ (Comdirect)