Nur noch 8,8 Millionen Menschen besitzen in Deutschland Aktien oder Aktienfonds. Noch im vergangenen Sommer waren es 1,3 Millionen mehr. Trotzdem werden Vermögensverwalter und Anlageberater nicht müde, die Vorzüge der Aktie zu propagieren. Was bleibt ihnen auch anderes übrig angesichts der Tatsache, dass es anderswo – beispielsweise bei festverzinslichen Anlagen – kaum noch etwas zu holen gibt?

Wer dem folgt, dem stellt sich unweigerlich die Frage, welche Aktien er kaufen soll.

CATE, das Aktiendiagnose-Tool des Kieler Softwarehauses ETS hilft hier, eine sinnvolle Selektion zu treffen. Es analysiert anhand von Fundamentaldaten und technischer Analyse das Potenzial von rund 1500 Aktien weltweit.

An jedem zweiten Mittwoch im Monat findet ein offener Börsentreff statt, bei dem mit Hilfe von CATE Märkte, Branchen, Indizes analysiert werden und „gecatete“ Musterdepots vorgestellt werden. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Nächster Termin ist der 10.4.2013 in Kiel, Werftbahnstr. 8, 18:30 – 20:00 Uhr.