Bullenindikator

Der Bullenindikator ermittelt den Mittelwert der Langfrist-Performances und der Volatilitäten in den letzten 6, 4, 2, 1 Jahren und bildet diese auf einer Sternenreihe von 1/2 – 5 Sterne ab, sowie die Kurzfrist-Bewertungen (farbige Pfeilsymbole) der 8, 4, 2, 1-Wochen-Performances aller in der CATE-Auswahliste enthaltenen Wertpapiere (z.Z. ca. 1500).

Die Abbildung unten zeigt für den 13.8.2015 die mittlere „Langfrist-Note“= 3,44 und die mittlere „Kurzfrist-Note“ = 2,45. Diese gemittelten Noten ändern sich von Tag zu Tag, die „Langfrist-Noten“ nur sehr wenig, die „Kurzfrist-Noten“ jedoch recht deutlich, weshalb diese sich gut als Börsen-Stimmungsindikator eignen.

BullencheckohneDatum

Die historischen Änderungen der gemittelten „Kurzfrist-Noten“ sind unten in der oberen xy-Grafik (blaue Kurve) dargestellt. Man erkennt sehr gut, dass sich die gemittelten „Kurzfrist-Noten“ von Februar bis Juni tendenziell verschlechtert haben, seit Juni sich aber wieder verbessern. Die historischen „Langfrist-Noten“ (schwarze Kurve) haben sich im gleichen Zeitraum praktisch nicht verändert.

Bullenindikator

Die untere xy-Grafik zeigt die prozentuale Verteilung der „Kurzfrist-Noten“ aufgeschlüsselt nach roten (Noten = 3,5 – 5,0), gelben (Noten = 2,5 – 3,5) und grünen (Noten = 1,0 – 2,5) Pfeilen. Auch hier sieht man, dass Anfang Juni nur wenige Wertpapiere im grünen Bereich und viele im roten Bereich zu finden waren. Seitdem geht es tendenziell wieder bergauf, jedoch mit merkbaren Schwankungen.

Aktuelles Stimmungsbild