CATE-Indikatoren

Die momentane Stimmung an der Börse wird durch den Bullenindikator und das Börsenthermometer visualisiert. Um sich ein Gesamtbild zu machen, wird auch die Historie aufgezeichnet.

1. CATE-Bullenindikator: Bestimmung der mittleren Lang- und Kurzfrist-Bewertungen

BullencheckohneDatum

Die Langfrist-Bewertung eines Wertpapiers ermittelt die Performances und die Volatilitäten in den letzten 6, 4, 2, 1 Jahren und benotet diese mit Noten von 1 – 5. Diese Noten werden als Sterne  (s.a.  „Premium-Aktien“)  von 1/2 – 5 Sterne visualisiert.

Die Kurzfrist-Bewertung eines Wertpapiers bestimmt die Performances in den letzten 8, 4, 2, 1 Wochen. Die Benotung von 1 – 5 wird als farbige Pfeile, die steigende oder fallende Kurse symbolisieren, abgebildet.

Für beide Bewertungen werden die Mittelwerte über alle in der CATE-Auswahlliste enthaltenen Wertpapiere in der unten dargestellten Grafik abgebildet.

Der Markt ist zum angezeigten Datum in einer leichten Aufwärtsbewegung. Mehr

2. CATE-Börsenthermometer: Bestimmung der prozentualen Anteile von Kauf-/Verkaufssignalen

BörsenthermometerohneDatumIn der CATE-Watchliste sind alle Wertpapiere enthalten, die bezüglich Kauf- und Verkaufssignale überwacht werden sollen. Sie  enthält über 1200 Aktien. Wenn der prozentuale Anteil der Kaufsignale (K% in Grün) bezogen auf alle Wertpapiere der Watchliste größer ist, als der prozentuale Anteil der Verkaufssignale (V% in Rot), so ist dies als positives Stimmungsbild zu  interpretieren.  Mehr

3. Zusammenfassende Auswertungen und Historie

Aus beiden oben beschriebenen Auswertungen und insbesondere aus den hierzu gehörenden historischen Daten der vergangenen Wochen lassen sich Stimmungstrends und Turnarounds deutlich erkennen. Mehr