Bullenindikator vom 14.1.13Zur Jahreswende hatten die Aktienmärkte großartig zugelegt, denn die drohende US-Fiskal-Klippe war vorerst mal umschifft worden. Die Stimmung insgesamt ist gefühlt vorsichtig positiv. Aber nun scheinen die Anleger nasse Füße bekommen zu haben. Oder es ist ihnen  klar geworden, dass sie Gewinne faktisch größer sind, als sie gefühlt wahrgenommen wurden: in den sechs Wochen vor dem Jahresende legte der DJ-Index um 8 % und der DAX um 12 % zu. Auch andere Indizes sind nicht weit von ihren historischen Höchstständen entfernt. Kein Wunder also, wenn die Anleger Gewinne mitnehmen.

Der Bullenindikator von CATE ermittelt den Mittelwert der Langfrist-und Kurzfrist-Bewertungen aller in CATE enthaltenen Wertpapiere. Während der Bulle zum Jahreswechsel bullish grün war, wechselt er nun seine Farbe „seitwärts-tänzend“ gelb.

Die Abbildung für den 14.1.13 zeigt für die mittlere “Langfrist-Note”= 3,08 und die mittlere “Kurzfrist-Note” = 2,51. Diese gemittelten Noten ändern sich von Tag zu Tag und zeigen die Börsen-Stimmung.