Fonds bringen es! Oder? Feri Eurorating hat die Fünf-Jahres-Performance der in Deutschland angebotenen weltweit investierenden Mischfonds analysiert. Mit 192 Milliarden Euro Investmentvolumen gehören diese in die Königsklasse der Investmentfonds, da die Verwalter hier sowohl in Aktien als auch in Anleihen investieren können, also quasi eine komplette Vermögensverwaltung über ein einziges Produkt bieten können. Doch die Ergebnisse sind erschreckend!

Von den untersuchten 804 Fonds erzielten 95% bis 98% aller Mischfonds seit 2007 eine schlechtere Performance als eine Geldanlage in Indizes oder Anleihen gebracht hätte! Nur 5,2% haben in der Klasse „konservativ“ ihren Index geschlagen, bei den „ausgewogenen Mischfonds“ waren es 4,9%, bei den „dynamischen Fonds“ 2,7% und ganze 1,9% der „flexibel investierenden Fonds“.

Wenn Sie Vermögensaufbau betreiben wollen, z.B. für Ausbildung oder Altersvorsorge, dann machen Sie lieber einen großen Bogen um die Anlageprodukte der Finanzindustrie und geben Sie Ihr Vermögen nicht aus der Hand, denn Sie sind selbst Ihr bester Vermögensverwalter.

Beschäftigen Sie sich mit Aktien und stützen Sie sich dabei auf Werkzeuge wie das Aktienkurs-Diagnose-Tool CATE, das Wertpapiere basierend auf fundamentalen und technischen Analysen untersucht und beurteilt. Wenn Ihnen regelmäßig „caten“ zu viel ist, investieren Sie in die täglich aktualisierten Musterdepots, die ab 9,50 € pro Monat angeboten werden.

Konkret: Seit Dezember 2011 bis Januar 2013 haben die CATE Musterdepots um Faktor 1,6 den Benchmark Index geschlagen und um 33,6 % zugelegt, während der Benchmark in dieser Zeit um nur 20,7% stieg. Genau so gelingt der ­Vermögensaufbau!