Am 11.12.12 interviewte das Handelsblatt Björn Jesch, den neuen Fondmanagement-Chef von Union Investment. Hier einige Auszüge:

Handelsblatt: Wo sehen Sie für 2013 Anlagechancen? Jesch:“ Aktien haben wir übergewichtet. Die Stimmung ist wieder positiver. Unternehmen sind mit Kurs-Gewinn-Verhältnissen von 10-12 günstig bewertet, halten hohe Liquiditätsbestände. ..“

Handelsblatt: Wohin klettern führende Börsenindizes? Jesch: „Wir erwarten 2013 Kurssteigerungen je nach Anlageregion zwischen fünf und zehn Prozent. Der Daax kann 8000 Punkte schaffen, der S&P 500 2.750 Zähler und der Euro Stoxx 50 1530 Punkte. …“

Handelsblatt: Wo sind die größten Chancen für Aktien? Jesch: „in den USA. Der Markt erholt sich stets schneller als andere … Schwellenländertitel sind allein durch das hohe wirtschaftliche Wirtschaftswachstum interessant… in Europa muss man stark unterscheiden…“

Handelsblatt: 2013 wird also ein Jahr für Aktien? Jesch: „Ja, wir sind in einer Phase, in der sich mehr Risiko auszahlen wird….“

Nutzen Sie CATE, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Sehen Sie sich die KGVs an im Vergleich zu den Branchenwerten. Fällen Sie Ihre Entscheidungen mit Hilfe der Analysen von CATE.