Die Skepsis bei den deutschen Topmanagern hat sich in den letzten Wochen weiter verstärkt. Vorstände und Aufsichtsräte trennen sich noch immer in großem Umfang von Aktien ihrer Unternehmen. Die Käufe fallen unterdessen so gering aus wie seit Jahren nicht mehr. Das Insiderbarometer, das das Aachener Forschungsinstitut für Asse Management (Fifam) alle zwei Wochen mit Commerzbank Wealth exklusiv für das Handelsblatt berechnet, notiert aktuell bei rund 59 Zähler und liegt damit gut sieben Punkte unter dem Wert der letzten Analyse. Bereis Werte unter 90 Zählern gelten als Verkaufssignal.

Quelle: Handelsblatt 3.2.2014