Das Handelsblatt-Insiderbarometer signalisiert eine Stagnation des deutschen Aktienmarktes.

Ein paar Schritte vor und dann wieder zurück. So lässt sich das Geschehen am deutschen Aktienmarkt in diesem Monat zusammenfassen. Der deutsche Leitindex DAX pendelt im September zwischen 9425 und 9800 Punkten – zuletzt ging es dabei wieder unter 9.500 Zähler. Wenn man sich die Transaktionen der Insider – den Handel der Unternehmensvorstände und Aufsichtsräte mit Aktien der eigenen Firmen – ansieht, dürfe der DAX auch weiter nicht vom Fleck kommen.

Das Insiderbarometer, das vom Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) und Commerzbank Wealth Management alle zwei Wochen aus den Insidertransaktionen für das Handelsblatt berechnet wird, tendierte jedenfalls zuletzt unverändert bei 110 Punkten. Damit signalisiert es, dass sich die deutschen Aktien in den kommenden drei Monaten ähnlich wie andere Anlageklassen entwickeln werden. (Quelle Handelsblatt)