Wöchentlich befragt die Börse Frankfurt institutionelle und private Anleger zur Stimmung im DAX.

Die Stimmung der Institutionellen ist unverändert. Die privaten Anleger sind optimistischer, 9 Prozent nutzten den letzten DAX-Abtaucher für Aktienkäufe.

 

Waren sich beide Anlegergruppen eine Weile eher einig, so gehen die Meinungen jetzt wieder weit auseinander. Die institutionellen Investoren haben sich noch ein Stück stärker aus dem Aktienmarkt zurückgezogen: 4 Prozent der Befragten sind aus deutschen Bluechips rausgegangen, 1 Prozent ist nicht mehr short. Von den privaten Anlegern sind dagegen nun weitere 9 Prozent long.

Ein ähnliches Bild gibt der CATE Bullencheck, der seit letzter Woche mit Note 2,4 im gelben Bereich verweilt.

Der CATE  Bullenindikator ermittelt den Mittelwert der Langfrist- (Sterne) und Kurzfrist-Bewertungen (farbige Pfeilsymbole) von rund 1300 in der CATE-Auswahliste enthaltenen Wertpapiere.

Bullenindikator

Der Bulle färbt sich täglich entsprechend der Stimmung an der Börse. Ist er grün, ist der Markt bullish, ist er rot, überwiegen die Bären, ist er gelb, tut sich nicht viel an der Börse (Seitwärtsbewegung). Die Zwischenstufen sind gelb-grün, gelb-rot…..
Der Börse Frankfurt Sentiment-Index der Profis steht bei -1 Punkt und der der Privaten bei +17 Punkten – klar bullish. Der DAX selbst ist im gleichen Zeitraum auf Wochensicht unverändert geblieben.

Man könnte dies als  ein Indiz dafür nehmen, dass die Geopolitik Anleger viel weniger verunsichere als erwartet. Die Anzahl der neutral gestimmt, nicht positionierten Profis steht nahe eines Rekordhochs, was sich mit den Ergebnissen einer ähnlichen Umfrage aus den USA decke. Die Privaten haben dagegen seiner Ansicht nach die Kursdellen zu Käufen genutzt.

Börse Frankfurt Sentiment-Index

  • Profis: -1 Punkte (Vorw. +2)
  • Private: +17 Punkte (Vorw. +7 )
Der Börse Frankfurt Sentiment-Index bewegt sich zwischen -100 (totaler Pessimismus) und +100 (totaler Optimismus), der Übergang von positiven in negative Werte markiert die neutrale Linie. Die Werte des früheren Cognitrend Bull/Bear-Index sind auf die neue Skalierung umgerechnet worden.