In den vergangenen zwei bis drei Jahren ging es mit fast allen Rohstoffpreisen talwärts. Während Rohöl seitwärts konsolididerte, ging es bei Kupfer um ein Drittel nach unten, Zucker bspw. verlor seit Februar 2011 bis zu –45%, und die Nickelpreise sackten im gleichen Zeitraum sogar um –54% ab. Und der Goldpreis ging in der Spitze um –37% in die Knie. Doch genau das könnte jetzt zur Chance werden.

Bei steigenden Rohstoffnotierungen sollten die Aktien von Produzenten überproportional profitieren. Zumal diese in Zeiten sinkender Preise durch Kostensenkungsmaßnahmen und Effizienzsteigerungen die Basis für den Turnaround gelegt haben.

Schauen Sie mal in CATEs „Sektoren&Branche“-Auswahl. Die grünen Pfeile mehren sich!