Die Zeiten, dass Anleger „nachhaltige“ Anlagen belächelten, sind vorbei. Dass man mit Ideen, die
sich mit den Faktoren „Umwelt“, „Soziales“ und „Governance“ (ESG) befassen, Geld verdienen kann, hat sich herum gesprochen.  CATEs Aktienempfehlungen filtern Einzeltitel, die unter Risiko-Rendite-Gesichtspunkten analysiert werden. Wer sein Geld in nachhaltige Investments steckt, will weder Umweltzerstörung noch Streubomben, Drogen oder menschenverachtende Arbeitsverhältnisse finanzieren. Mit der Ausrichtung der Anlagen auf  „grüne“ Themen wollen viele Anleger Renditechancen nutzen und gleichzeitig ihre Wertvorstellungen in ihrem Portfolio ausdrücken. In unsere Aktienauswahl des CATE-Sektors „Grün“ (Natur & Nachhaltigkeit) kommen Titel, die im NAI- oder Sarasin-Index gelistet sind oder in der CERES-Group aufgenommen wurden und gleichzeitig die strengen Qualitätskriterien der CATE-Aktienauswahl erreichen.

Denken Sie mal nach über langfristig attraktive Themen wie Wasser, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Landwirtschaft.

Nehmen wir z.B. Energieeffizienz. Produkte und Prozesse haben Auswirkungen auf das ESG-Element «Umwelt». Energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen tragen durch die Minderung von Treibhausgasemissionen spürbar zur Verlangsamung des Klimawandels bei. Die globale Energienachfrage steigt, und in einigen Regionen ist das Angebot knapp, während die  Umweltprobleme immer grösser werden. Energieeffizienz bietet eine Antwort auf diese Herausforderungen: In vielen Ländern hat die Politik bereits vor langer Zeit erkannt, dass sie eine
der günstigsten Lösungen ist. Wir betrachten eine verbesserte Energieeffizienz als Chance, um den Anstieg der Energienachfrage zu begrenzen. Laut Prognosen der Internationalen Energie-Agentur (IEA) wird der Markt für energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen in den nächsten zwanzig Jahren um 7% bis 8% wachsen. Für eine steigende Zahl von Unternehmen wird Energieeffizienz ein überaus wichtiger geschäftlicher Faktor.

Potenzial sehen wir in folgenden Bereichen:
• Smart Grids, industrielle Verfahren (Ausbau und Modernisierung der Stromnetze) und Industrie (effiziente Motoren, Getriebe und Roboter);
• Smart Buildings (Gebäudeautomation, effizientere Beleuchtung, Heizung, Belüftung und Klimatisierung);
• Transport- und Automobilsektor (geringerer Kraftstoffverbrauch bei Autos), «Urban Trade-down» (Umstieg vom privaten Pkw auf öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Bus) und generell effizientere Warentransporte;
• IT, Cloud Computing, Internet der Dinge und Geschäftsmodelle mit Apps.
Unternehmen in diesen Bereichen dürften in den nächsten Jahrzehnten ein überdurchschnittliches Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnen. Bereits heute gibt es viele Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf der Energieeffizienz in verschiedenen Bereichen basiert

Aktienempfehlungen für nachhaltige Aktien finden Sie viele. Lassen Sie Ihre Investmententscheidungen aber auf alle Fälle vom CATE Aktien-Überwachungsservice „Aktien-Alert“ überwachen, dann können Sie in jedem Fall gut schlafen.