Viele Anleger haben sich in den vergangenen Jahren enttäuscht von Gold verabschiedet. Nach dem Allzeithoch im Zuge der Finanzkrise 2011 hatte der Preis für das glänzende Edelmetall deutlich an Wert verloren. Auch in Zeiten von Nullzinsen konnte das Gold lange Zeit keineswegs mehr an die starke Entwicklung der Vorjahre anknüpfen. Aber nun ist der Rohstoff zurück in den Schlagzeilen.

Im ersten Quartal 2016 erreichte das Edelmetall mit einem Plus von 16,1 Prozent auf Dollarbasis den stärksten Anstieg seit 1986. Wieder einmal erwies sich ein Investment in Gold als besser als sein Ruf. Anleger in allen Regionen entdecken nun die Qualität dieses Sachwerte-Investments wieder.

Gold ist echtes Geld. Den Wert des Edelmetalls kann niemand durch Inflation, Strafsteuern oder Negativzinsen beeinflussen. Das Edelmetall ist somit weiterhin der sichere Hafen, der er in der Menschheitsgeschichte schon oft war.