Die deutschen Verbraucher sind weiter sehr guter Stimmung. Bei der ersten Befragung nach der Bundestagswahl äußerten sie sich ausgesprochen positiv über ihre aktuelle und zukünftige wirtschaftliche Lage, wie die gestern veröffentlichte Konsumklimastudie des Marktforschungsunternehmens GfK ergab.

Die Einkommenserwartung der Verbvraucher ging zwar zum dritten Mal in Folge leicht zurück, bewegt sich aber immer noch auf einem sehr hohen Niveau.

Der Konsumklima-Index stieg im Oktober um 0,1 Punkte auf jetzt 7,1 Zähler. Für den November erwarten die Marktforscher wieder einen leichten Rückgang auf 7,0 Punkte. Damit liegt die Konsumstimmung über dem langjährigen Durchschnitt.  Die Kauflaune der Verbraucher in Deutschland bleibt der GfK zufolge entsprechend ungebrochen. Der Indikator für die Anschaffungsneigung verlor zwar geringfügig 0,6 Punkte im Vergleich zum Vormonat, lag  aber immer noch 10,5 Punkte höher als im Vorjahreszeitraum.

Allgemein gehen die Konsumenten den Marktforschern zufolge davon aus, dass sich die deutsche Wirtschaft weiter stabilisieren wird.