„Beständiges Wachstum, hohe Rendite und gutes Money Management – mit diesen Leistungen stechen weibliche Trader ihre männliche Konkurrenz aus. Was Männer bei der Geldanlage von Frauen lernen können“ lasen wir im Handelsblatt am 26.9.2014.

„Vergleiche zwischen Frauen und Männern sorgen stets für rege Diskussionen. Eine Untersuchung des Verhaltens von mehr als 3000 Traderinnen und Tradern liefert nun jedoch konkrete statistische Aussagen. Verglichen wurden die Handelsstrategien, die Trader auf der Social-Trading-Plattform Wikifolio.com publiziert haben. In die Auswertung flossen gut 400.000 veröffentlichte Trades ein.

Jede dieser Handelsstrategien wird auf der Plattform in Form eines Musterportfolios – auch Wikifolio genannt – anderen Nutzern zur Einsicht angeboten, 800 davon sind auch als Wikifolio-Zertifikate an der Börse Stuttgart gelistet und können bei jeder Bank erworben werden.

Betrachtet man die Gewinne und Verluste von allen wikifolios, so zeigt sich, dass 14,9 Prozent der Frauen Verluste eingefahren haben. Bei den Männern waren es 17,4 Prozent. Dem gegenüber steht ein Anteil von 53 Prozent der Frauen, welche mehr als zehn Prozent Rendite erzielt haben. Eine solche Performance ist dagegen nur 42 Prozent der Männer gelungen.

Das Wichtigste zu Wikifolio.com

  • Wikifolio.com ist am 1. August 2012 an den Start gegangen. Inzwischen gibt es mehr als 4000 publizierte Wikifolios und beinahe 800 investierbare Wikifolios. Mit Stand 7. Januar 2014 hatten Anleger mehr als 103,5 Millionen Euro investiert. Insgesamt wurde im Rahmen von etwa 582.000 Trades bereits ein Handelsvolumen von rund 1,4 Milliarden Euro ausgelöst.
  • Seit 8.4.2014 wird die CATE-Methode in einem Wikifolio abgebildet. Seit kurzem ist es unter ISIN DE000LS9CXR7 als Wertpapier handelbar.