Die Deutsche Börse AG hat beschlossen, dass der Chemiekonzern Lanxess nach knapp drei Jahren DAX-Zugehörigkeit aus dem Index „fliegt“. Im Gegenzug wird der Immobilienkonzern Vonovia in den deutschen Leitindex aufgenommen. Die Änderungen sollen zum 21. September umgesetzt werden.

Vonovia hieß bis vor einem Monat die „Deutsche Annington“. Nach der Fusion mit Gagfah (ebenfalls einem Immobilienkonzern) entschloss man sich zu einem neuen Firmennamen.