Regelmäßig werden aus den Einzelwertempfehlungen von CATE s.g. „Musterdepots“ zusammengestellt, die in der Regel 1 Monat laufen und mit dem Benchmark-Index aus DAX/DJI und MDAX (zu je 1/3) verglichen werden.

Trotz schlechter als erwartet ausgefallener Quartalsbilanzen großer US-Konzerne und anhaltender Konjunktursorgen um Griechenland sowie China beendete die Musterdepots im Zeitraum Juni/Juli sehr erfolgreich ihren Wettkampf. Während der Benchmark-Index 0,31 % einbüßte, verzeichneten die Depots von CATE gemeinsam ein Plus von 1,45%. Am erfolgreichsten waren die Aktienempfehlungen der Gruppe „Perform1 – Euro“ mit einem Plus von 2,78%. Den größten Gewinn verzeichneten die Royal Caribbean Cruises mit 18,44 % in der Zeit vom 1.6. – 31.7.15. Ageas schlug mit 10,28 % und Dr. Hönle mit 9,26% zu Buche. In der Gruppe „Perform2 – Welt waren am erfolgreichsten Yamaha mit +12,64 %, Thales mit 8,65% und Finmeccanica mit 8,33%. Bei den Premium-Aktien war der Spitzenreiter Eli Lilly mit 7,06%, gefolgt von MS Industrie mit 6,48%.

Bei den Transaktionen werden der Einfachheit halber keine Dividenden und auch keine Kosten berücksichtigt. Insgesamt lassen sich hieraus Schlüsse über die Treffsicherheit der Aktienempfehlungen ziehen