Jeden Monat treten drei der CATE-Aktienempfehlungspakete den Kampf gegen den Benchmark-Index an. Im Juni waren das Aktienempfehlungen der Gruppen ‘Premium’, ‘Perform1′ und ‘Perform2′ . Abgerechnet wurde zum 30.6.14 mit einem Lächeln auf den Lippen. Während die Performance von CATE  77,30 % betrug, musste sich der  Benchmark aus Dax, MDax und DJI mit  54,04% zufrieden geben. CATE hat den Benchmark um Faktor 1,43 outperformt!

CATE-Depots GesamtperformanceDas Juni- Premium-Depot schnitt mit 0,21 % im Plus ab, während der Benchmark -0,44 Punkte aufwies. Im Vergleich zum Perform1-Depot aus Aktien der Euro-Welt behauptete sich der Benchmark jedoch, denn diese Aktienempfehlungen mussten ein Minus von 2,08 hinnehmen. Deutlich besser liefen die Aktenempfehlungen aus dem Perform2-Welt-Depot, das mit stolzen 2,15 Punkten den internen Sieg davon trug.

Jeden ersten Montag im Monat wählt das CATE-Team drei von insgesamt acht Aktienempfehlungskategorien zum Performancetest aus. Oft sind es die Typen “Premium”, “Perform-Euro” und “Perform-Welt”. Die Startkurse der enthaltenen Aktien sind gleich den Schlusskursen vom vorangegangenen Freitag. Jeden Tag werden die bislang aufgelaufenen Monats-Performances ausgewertet und über die drei Aktienempfehlungspakete gemittelt und dann mit den ebenfalls im gleichen Zeitraum gemittelten Performances der Benchmark-Indizes DAX, MDAX und DJI verglichen.Der Einfachheit halber verzichten wir auf die Berücksichtigung der Transaktionskosten und der Dividenden. Die in der Praxis unübliche Methode des monatlichen Verkaufs haben gewählt, damit wir eine möglichst große Anzahl diesem Performance-Check unterziehen können.