Laut Veröffentlichung der Deutschen Rentenversicherung lag im Jahr 2012 (die Zahlen für 2013 liegen noch nicht vor) fast jede zweite Rente unter 700 Euro im Monat. Viele Ruheständler müssen schon heute nebenbei mit Mini-Jobs etwas dazu verdienen. Und in Zukunft droht sich die Situation noch zu verschärfen. Denn bekanntlich soll ja das Rentenniveau bis 2030 auf 43% des durchschnittlichen Nettolohns abgesenkt werden. Ich will Ihnen bestimmt keine Angst machen, das sind aber die nackten Fakten. Es mag vielleicht plakativ klingen, aber: Nur sich auf das gesetzliche Rentensystem zu verlassen, wäre ein großer Fehler.
Nehmen Sie daher Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand! Machen Sie es den großen Investoren unserer Zeit nach – investieren Sie langfristig in Aktien. Warren Buffett und all die anderen – sie wurden durch ihre Sachwerte-Investments vermögend und nicht von ihrem Sparbuch oder durch das Ansammeln von Kapital-Lebensversicherungen.
Wir machen Sie fit für die Börse und nutzen Sie Instrumente wie z.B. CATE um die „richtigen“ Aktien zu finden.
Nehmen Sie Ihre Rentenversorgung selbst in die Hand, trauen Sie sich, in Aktien zu investieren. Es ist ganz einfach. CATE hilft ihnen dabei und hilft auch, dass Sie Ihre Wertpapiere nicht aus den Augen verlieren. Denn der AktienAlert-Service überwacht den Kursverlauf Ihrer Aktien/Fonds… und warnt wenn Handlungsbedarf besteht.